Dagmar Gebhardt

Integration durch bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft

Nach der erfolg­rei­chen Betei­li­gung von 23 Kom­mu­nen und Land­krei­sen 2018/2019 beauf­trag­te die Lan­des­re­gie­rung nun die Fort­set­zung des unter Feder­füh­rung von Sozi­al- und Inte­gra­ti­ons­mi­nis­ter Man­ne Lucha durch­ge­führ­ten Lan­des­pro­gramms „Inte­gra­ti­on durch Bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment und Zivil­ge­sell­schaft“. 17 Kom­mu­nen wird mit Beglei­tung zwei­er Moderator*innen die Stär­kung von Inte­gra­ti­ons­pro­zes­sen vor Ort durch nach­hal­ti­ge Bür­ger­be­tei­li­gung bis zur Umset­zungs­ent­wick­lung ermög­licht. Die Füh­rungs­aka­de­mie hat den Auf­trag über­nom­men, die Pro­zess­be­glei­tung umzu­set­zen. Beglei­tet wird der Pro­zess von einer Steue­rungs­grup­pe, in der Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter des Minis­te­ri­ums für Sozia­les und Inte­gra­ti­on, des Staats­mi­nis­te­ri­ums, von Migran­ten­or­ga­ni­sa­tio­nen sowie die Fach­be­ra­te­rin­nen und Fach­be­ra­ter für Bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment von Städ­te­tag, Land­kreis­tag und Gemein­de­s­tag zusam­men­ar­bei­ten.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu dem Pro­jekt fin­den Sie hier