Dagmar Gebhardt

Arbeitsmethode

Arbeitsmethoden

An ers­ter Stel­le steht für mich das Gespräch mit Ihnen. An Ihren Vor­stel­lun­gen und Zie­len ori­en­tie­ren sich mein Ange­bot und mei­ne Metho­den.

Mei­ne Bera­tung und die Arbeit in den Work­shops erfolgt pra­xis­ori­en­tiert unter Ein­satz von

  • krea­ti­ven, res­sour­cen­ori­en­tier­ten Metho­den,
  • Ein­zel- und Grup­pen­ar­beit,
  • mode­rier­ten Dis­kus­sio­nen,
  • kon­struk­ti­vem Feed­back der Grup­pe.

Kon­zep­te der Orga­ni­sa­ti­ons- und Teament­wick­lung ver­bin­de ich in mei­ner Arbeit mit Inter­ven­tio­nen, die dem spe­zi­fi­schen Anlie­gen und dem statt­fin­den­den Pro­zess gerecht wer­den.

Theo­re­ti­sche Inputs wech­seln sich mit Erfah­rungs­ler­nen ab. Bei Bedarf nut­ze ich die Raum­spra­che und inte­grie­re sys­te­mi­sche Struk­tur­auf­stel­lun­gen zur lösungs­ori­en­tier­ten Klä­rung von Pro­ble­men, Team­kon­flik­ten und zur Erar­bei­tung von Zie­len.

In jeder Orga­ni­sa­ti­on, in Abtei­lun­gen, in Teams und in der ein­zel­nen Per­son lie­gen Poten­zia­le und Res­sour­cen für krea­ti­ve Lösun­gen − wenn auch manch­mal ver­deckt hin­ter Kon­flik­ten, Hin­der­nis­sen und Wider­stän­den.

Mei­ne Inter­ven­tio­nen, Fra­gen und Ange­bo­te bie­ten den Rah­men für eigen­ver­ant­wort­li­ches Han­deln und kon­struk­ti­ve Lösun­gen.